Basis-Schulung – Einsatz von PSA gegen Absturz nach BGR 198, 199 – Arbeiten und Retten in absturzgefährdeten Bereichen

Wer braucht diese Schulung:

Diese Basis-Schulung – „Arbeiten und Retten in absturzgefährdeten Bereichen“  ist speziell für Arbeitnehmer konzipiert, die sich in Bereichen aufhalten müssen, in den sie sich durch den Einsatz von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz (PSAgA) nach BGR 198, 199 sichern müssen. Wir schulen Ihre Mitarbeiter auf der Grundlage der entsprechenden aktuellen gesetzlichen Regelungen. Zum Schulungsinhalt gehört der sichere und situationsangepasste Umgang mit der PSAgA ebenso wie das Retten aus Höhen und Tiefen von KollegInnen. 

Dauer der Schulung:
 2 Tage  =  16 Unterrichtsstunden
oder
1 Tag  =  11 Unterrichtsstunden

Die beiden Schulungstage können unmittelbar aufeinander folgen, oder auch mit einer Unterbrechung stattfinden. Somit können wir bei der Terminplanung optimal Störungen Ihres Produktionsbetriebes minimieren.
Wir bieten Ihnen auch gerne andere Zeitmodelle im Rahmen individueller Schulungen an. Beispielsweise werden durch eintägige Schulungen Ihre Mitarbeiter möglichst kurz nur aus dem Produktionsbetrieb gelöst. Das ist ein echter Vorteil!
Durch maßgeschneiderte und effektive Trainings erhöhen wir die Sicherheit sowie Leistungsfähigkeit bei Arbeiten in der Höhe.
Wir gewährleisten eine fundierte Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter. Unsere Schulungen werden durchgeführt von vollausgebildeten staatlich anerkannten Pädagogen, Seilzugangstechnikern und Ausbildern der Höhenrettung mit langjähriger Erfahrung. Unsere Kurse basieren auf der BGR 198/199 und der BGV-A 5 der Berufsgenossenschaften.
Spezifische Schwerpunkte und Details sowie Termine und Ort der Durchführung stimmen wir gerne individuell mit Ihnen ab.
Ihren Wunschterminen kommen wir möglichst entgegen. Sogar extrem kurzfristig vereinbaren wir telefonisch Schulungstermine mit Ihnen!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Übersicht der Schulung:

 

Theoretischer Unterricht: (Tag 1  =  ca. 8 Unterrichtsstunden)

  • Welche gesetzlichen Vorschriften und Regeln sind zu beachten?
  • Was sind Halte-, Auffang- und Rettungssysteme?
  • Wie überprüft man den ordnungsgemäßen Zustand und die Funktion der PSAgA?
  • Instandhaltung / Reinigung / Aufbewahrung der PSAgA
  • Sturzphysik (Fangstoß und Sturzfaktor)
  • Was ist bei der Einsatzplanung / Notfallrettungsplanzu beachten?
  • Was sind die richtigen Anschlagpunkte und Anschlagtechniken?

Praxis-Unterricht: (Tag 2  = ca. 8 Unterrichtsstunden)

Sicherung:

  • Gemeinsam üben wir die Handhabung und die bestimmungsgemäße Benutzung von PSAgA auf unterschiedlichen Steigschutzsystemen.
  • Wir erlernen weiter die ergonomische Arbeitsplatzpositionierung durch Haltesysteme.
  • Wie vermeidet man typische Fehler und Gefahren beim Einsatz einer PSAgA
Rettung:
  • Im Notfall rennt die Zeit! Die Kursteilnehmer erlernen, sich extrem schnell selbst aus großer Höhe mit einem Rettungshubgerät in Sicherheit zu bringen.
  • Wir trainieren die Rettung einer verunfallten und hilflosen Person sowohl aus vertikalen Strukturen wie Leitern, Masten, Schächten etc. als auch unterhalb horizontaler Strukturen wie Gerüsten, Plattformen, Brücken etc.

Wir bieten Ihnen auch gerne andere Zeitmodelle im Rahmen individueller Schulungen an. Beispielsweise werden durch eintägige Schulungen Ihre Mitarbeiter möglichst kurz nur aus dem Produktionsbetrieb gelöst. Das ist ein echter Vorteil!

Bescheinigung: Teilnahmebestätigung „Einsatz von PSA gegen Absturz gemäß BGR 198, 199“ sowie Eintrag im Sicherheitspass (wenn vorhanden)
Kurspreis:
– 2-tägige Schulung (ca. 16 U-Std): 349,- netto (zzgl. USt.) bei eigener Ausrüstung pro Teilnehmer
– 1-tägige Schulung (ca. 11 U-Std): 299,- netto (zzgl. USt.) bei eigener Ausrüstung pro Teilnehmer
nicht zu verwechseln mit der 1-tägigen jährliche Wiederholungsunterweisung (ca. 8 U-Std): 199,- netto (zzgl. USt.) bei eigener Ausrüstung pro Teilnehmer (wichtig: eine Basisschulung (gem. BGR 198/199) musste bereits stattgefunden haben, die in dieser Schulung wiederaufgefrischt wird! Die Basis-Schulung kann auch bei anderen Schulungsunternehmen absolviert worden sein.)
andere zeitliche Aufteilungen des Kurses sind auch möglich!
Mit diesem Auftrag haben Sie zudem auch eine Trainings-Flatrate für Ihre Mitarbeiter in unserem „Vertikal-Labor Münster“ erworben. Rund zweimal pro Woche findet das „Offene Training für Seilzugangs- und Positionierungstechnik & Höhenrettung“ statt. Zwischen 17:00 Uhr und 00:00 Uhr können die erworbenen Fahigkeiten und Schulungsinhalte vertieft und erweitert werden. Einzelheiten finden Sie hier: www.vertikal-labor/training/ Eine Teilnahme an diesen Trainings ersetzt in keiner Weise die von der Berufsgenossenschaft vorgeschriebenen jährlichen Wiederholungsunterweisungen!
Anreisekosten für Schulung bei Ihnen vor Ort: 
Fahrtkosten und sonstige Nebenkosten (z.B. Übernachtung) sind nicht in den Teilnahmebeiträgen enthalten und werden ggf. gesondert in Rechnung gestellt. Eine Anfahrt oder Übernachtung kostet in der Regel pauschal 99,- Euro (zzgl. MwSt.) pro Kurstag. Bis zu 50 Km Entfernung (einfache Fahrtstrecke) vom Vertikal-Labor Münster ist unser Anfahrt kostenlos.
Ausleihkosten für PSAgA (pro Person): ggf. 49,- netto (zzgl. MwSt.)  Wer seine eigene Ausrüstung nutzt, muss die Bescheinigung der vorgeschriebenen jährlichen PSA-Prüfung durch einen Sachkundigen für PSAgA nach BGG 906 vorlegen.

Allg. Informationen:

Folgen Sie uns: