So erreichen Sie uns:

eMail:
info@Vertikal-Labor.de


 mobil / iMessage / WhatsApp:

+49 (0) 152 – 0 140 65 65

telefon büro:
+49 (0) 2591 – 894 90 50

eFax:
03212 – 30 77 263

KLICKEN SIE HIER FÜR DIE Wegbeschreibung zum
„Vertikal-Labor Münster“:

N 51° 56.864 – E 007° 38.861
Lütkenbeckerweg 10
48155 Münster


Link zur Google-Wegbeschreibung

Folgen Sie uns:

Qualifizierung befähigter Personen zum Multiplikator-PSAgA – Individual-Schulung 4 + 1 Tage (s.a. DGUV-G 312-001)

Für wen ist diese Schulung?
Die Personen die in Unternehmen die regelmäßig vorgeschriebene Unterweisung durchführen soll, muss für diese verantwortungsvolle Aufgabe bestens qualifiziert sein.
Mit dieser Schulung qualifzieren Sie sich für die Rolle als Multiplikator-PSAgA gemäß dem Berufsgenossenschaftlichen DGUV Grundsatz 312-001.

3 Tage lang wird der Schulungsteilnehmer einzeln durch einen unserer staatl. anerkannten und entsprechend weiterqualifizierten Pädagogen geschult.
Am vierten Tag absolviert er eine Prüfung und er gibt (nach bestandener Prüfung) eine „Lehrprobe“ unter unserer Aufsicht/Anleitung und schult bis zu 3 Mitarbeiter Ihres Unternehmens.
Die Lehrprobe wird danach aufgearbeitet und pädagogisch reflektiert.

Wir weisen eindrücklich darauf hin, dass Sie folgende Vorschrift einhalten müssen: „DGUV Grundsatz 312-001“ (Anforderungen an Ausbildende und Ausbildungsstätten zur Durchführung von Unterweisungen mit praktischen Übungen bei Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz und Rettungsausrüstungen)

Diese Schulung kann an Ihrem Standort oder im „Vertikal-Labor Münster“ stattfinden.
Die vier Tage können zusammenhängend oder aufgeteilt werden. Zwischen dem ersten und dem vierten Schulungstag sollten aus pädagogischen Gründen nicht mehr als 4 Wochen liegen.

Diese Voraussetzungen müssen die Schulungsteilnehmer mitbringen:
Die Person muss für diese Funktion geeignet sein und ausreichende Kenntnisse hinsichtlich Einsatz und Umgang mit PSA gegen Absturz nachweisen können.
Die Person muss in der Lage sein, eine Unterweisung methodisch und didaktisch zu planen und vorzubereiten und dann pädagogisch diese Schulung durchzuführen.
Die Person muss eine Qualifikation einer pädagogischen Fachkraft haben oder eine Ausbilderqualifikation vorweisen können.

Eine Unterweisung gem. BGR 189/199 oder ähnliches muss innerhalb der vergangenen 6 Monate erfolgt sein.

Mit der Ausbildung auf dem Gebiet der Benutzung von PSAgA oder RA dürfen nur Personen beauftragt werden, die
1. das 18. Lebensjahr vollendet haben,
2. über theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten verfügen,
3. geistig und charakterlich geeignet sind,
4. körperlich geeignet sind,
5. als Ersthelferinnen bzw. Ersthelfer ausgebildet sind.

Geistige und charakterliche Eignung
Geistig und charakterlich geeignet bedeutet, dass von Ausbildenden erwartet wird
• Gefährdungen richtig einschätzen zu können,
• die Leistungsfähigkeit der Übenden richtig einschätzen zu können,
• auf unvorhersehbare Ereignisse schnell reagieren zu können,
• umsichtig und verantwortungsbewusst zu handeln,
• Durchsetzungsvermögen,
• Zuverlässigkeit.
Körperliche Eignung
Körperlich geeignet bedeutet, dass die Ausbildenden in der Lage sein müssen
• sämtlicheTätigkeitenimZusammenhangmitdenÜbungenselbstauszuführen (z. B. Aufstieg über größere Höhen, Transport von Ausrüstungen, Transport von
Übenden bzw. Verletzten aus dem Gefahrenbereich, Bedienen der Rettungsgeräte),
• Gefahren akustisch und visuell wahrzunehmen.
Es wird empfohlen, dass sich die Ausbildenden ihre körperliche Belastbarkeit z. B. durch eine an die Tätigkeit angepasste Eignungsuntersuchung nachweisen lassen.
Theoretische Kenntnisse
Die Ausbildenden müssen über umfangreiche theoretische Kenntnisse verfügen,
u. a.:
• Grundkenntnisse im Arbeitsschutz,
• über das Vorschriften- und Regelwerk, insbesondere die DGUV Regeln 112-198
„Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz“ und 112-199
„Retten aus Höhen und Tiefen mit persönlichen Absturzausrüstungen“,
• dieEinzelkomponentenderPSAgAundRAwieAnschlageinrichtungen,Auffang-und
Rettungsgurte (hier vor allem die unterschiedlichen Funktionen der Ösen), Verbin- dungsmittel, Verbindungselemente, Falldämpfer, Höhensicherungsgeräte, mitlau- fende Auffanggeräte, Steigschutzeinrichtungen, Abseilgeräte, Rettungshubgeräte,
• über den Aufbau der einzelnen Systeme,
• zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung, insbesondere der spezifischen Einsatzbedingungen mit konkreter Auswahl der Anschlagmöglichkeiten, des Auf- fangsystems und der Rettungsmaßnahmen,
• zu den Rettungsmethoden, insbesondere zur Vermeidung eines Hängetraumas,
• zur Auswahl der geeigneten unabhängigen zweiten Sicherung,
• zur Lagerung, Aufbewahrung und Gebrauchsdauer der Ausrüstung,
• zum Erkennen von Schäden, sinnvoll wäre eine Ausbildung nach
DGUV Grundsatz 312-906 „Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Sachkundigen für persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz“.

Praktische Fähigkeiten:
Die Ausbildenden müssen über folgende praktische Fähigkeiten verfügen:
• die PSAgA und RA für den jeweiligen Einsatzfall sachgerecht auszuwählen und
anzuwenden,
• die geeignete unabhängige zweite Sicherung auszuwählen und zu installieren,
• Fehlhandlungen bei den Übungen zu erkennen und zu intervenieren,
• in Notsituationen schnell und umsichtig zu helfen,
• Rettungs- und Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen zu können,
• die aktuelle Einsatzfähigkeit der Übenden einschätzen zu können.

Ausbildende müssen über die pädagogische Fähigkeit verfügen, die Ausbildungsinhalte erfolgreich zu vermitteln und eine Lerngruppe durch einen Lehrgang führen zu können.
Die praktischen Fähigkeiten und Erfahrungen haben Ausbildende durch eine zeitnahe, regelmäßige Benutzung der PSAgA bzw. RA (mind. 15 Tage im Jahr) nachzuweisen.
Diese sollten sich u. a. auf die Auswahl der Anschlagmöglichkeiten, des geeigneten Auffangsystems, der Verbindungsmittel und Verbindungselemente, der geeigneten Rettungsausrüstung, des geeigneten Helms, das Anlegen des Gurtes und das Bedienen der Rettungsgeräte beziehen.

Dauer dieser Schulung:
5 Tage = 4 x 8 Unterrichtsstunden & 1 Tag Prüfung inkl. Reflexion
Bescheinigung:
Teilnahmebescheinigung „Qualifizierung befähigter Personen zum Multiplikator-PSAgA (s.a. DGUV-G 312-001)“
Schulungsgebühr:
4899,- EUR netto (zzgl. MwSt.) pro Person (Einzelschulung)
Ausleihkosten für PSAgA (pro Person/Tag):
Wir stellen ihnen Ausrüstungen und Schulungsmaterial. Gerne können Sie auch PSAgA aus Ihrem Betrieb mitbringen, damit Sie unmittelbar an Ihren Alltagssituationen orientiert, geschult werden.

VERTIKAL-LABOR MÜNSTER:

• www.Vertikal-Labor.de ·
Deutschlands größtes Schulungszentrum und Berufskletterschule
für Arbeitssicherheit, Absturzsicherung, Seilzugangstechnik,
Industrieklettern, Emergency-Services für Höhenrettung (SRHT),
special Search and Rescue, Safety-Consulting ·

• Trainingsstützpunkt der Höhenrettungsgruppe Münsterland ·
Schulung – Training – Einsatz – alles mit höchster Kompetenz!

• Inhaber:
Andreas Hartwig (a.hartwig@vertikal-labor.de)
aufsichtführender Seilzugangstechniker, Supervisor, Pädagoge,
international zertifizierter RopeAccessTechnican (IRATA),
Höhenretter & leitender SRHT-Ausbilder (DHRV),
Sachkundiger für Prüfung von PSAgA (gem. BGG 906)

• Büro- Post- und Liefer- Anschrift:
Ermen 64
59348 Lüdinghausen
• eMail: info@Vertikal-Labor.de

• telefon: +49 (0)2591 – 894 90 50
• mobil: +49 (0)152 – 0 140 65 65
• eFax: +49 (0)3212 – 30 77 263

• Training-Area:
in der Kletterfabrik „Vertikal-Labor Münster“ ·
Lütkenbeckerweg 10; 48155 Münster


• Achtung!!! Ihr Auto-Navi wird Sie in die Irre leiten! Nutzen Sie deshalb unbedingt diese Wegbeschreibung: www.Vertikal-Labor.de/uber-uns/anfahrt/

• Geben Sie als Ziel-Adresse zuerst diese ins Navi ein: Theodor-Scheiwe-Straße 2; 48155 Münster

• erst nachdem Sie dort (zwischen Baumarkt und Feuerwache) angekommen sind, geben Sie ins Navi ein: Lütkenbeckerweg 10; 48155 Münster oder die Koordinaten: N 51° 56.864 – E 007° 38.861


• Sie finden alle Termine für das Vertikal-Labor Münster immer ganz aktuell hier: www.Vertikal-Labor.de/termine/


• Nach entsprechender Terminvereinbarung (optimal telefonisch!), freuen wir uns über Ihre Online-Buchung unter www.vertikal-labor.de/buchung/ Haben Sie bereits ein Angebot von uns erhalten, so geben Sie bitte bei der Buchung die Angebotsnummer mit an!


• Sie finden eine Übersicht über die Preise und die Gebühren unserer Schulungen und Dienstleistungen immer aktuell hier: www.vertikal-labor.de/schulung/preise-und-gebuehren/


• Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB): www.vertikal-labor.de/impressum-datenschutz-agb/


• Besuchen Sie das Vertikal-Labor auf Facebook: www.facebook.com/VertikalLabor


• Schulungsvideos vom Vertikal-Labor auf Youtube: www.youtube.com/c/KletterfabrikVertikalLaborMünster

• Steuernummer: 333/5047/2675
• USt-IdNr: DE29970138

allg. Informationen